Feste im Frühjahr und Sommer

Fasching

Nach der langen Zeit der Winterruhe und Verinnerlichung leben wir nun auf eine Zeit der Entspannung hin zu. Es wird lauter und schaffiger im Kindergarten und die „Handwerker“ sind zu unserem „Faschingsfest“ eingeladen. Im ganzen Kindergarten können die Kinder in den verschiedenen Handwerksstuben, wie z.B. Bäckerei, Schreinerei, Gärtnerei, Schneiderei, … die typischen Tätigkeiten der jeweiligen Handwerker kennen lernen. Bei diesem Fest freuen wir uns über die zahlreiche Mithilfe der Eltern.  

Ostern

Je mehr sich nun die Säfte und Kräfte in der Natur regen, erwarten wir mit großer Vorfreude den Frühling. Fröhlich bestaunen wir mit den Kindern jedes neue Blümchen das aus der Erde schlüpft und erblüht. Die ersten Schneeglöckchen und Krokusse werden begrüßt. Der Raum wird für das „Osterfest“ vorbereitet. Im Garten richten wir mit Moos kleine Osternester für den Osterhasen. In vielen Liedern, in Reigen, bei den Fingerspielen und den Geschichten erleben die Kinder das Erwachen der Natur, das Wachsen und Werden der Pflanzen. Besonders wird dies veranschaulicht durch das Säen und Wachsen des Osterweizens. Jeden Tag bestaunen die Kinder ihre Osterschale, wie der Weizen keimt und wächst, und erleben so die „Auferstehung“ in der Natur. Ostereier werden bemalt und jedes Kind wickelt sich aus Märchenwolle ein kleines Osterhäschen für die Osterschale, die sie dann vor den Osterferien mit nach Hause nehmen dürfen.  

Himmelfahrt

40 Tage nach Ostern

Das Himmelsfahrtsfest ist im eigentlichen Sinne das „Blütenfest der Natur“. Viele blühende Obstbäume, die ihr Blütenmeer verströmen und duftende Maiwiesen, in denen sich Insekten und Schmetterlinge tummeln, erleben unsere Kinder jeden Tag bei den Spaziergängen in die Wiesen hinter unserem Kindergarten. Die Natur ist wieder erwacht und wir leben ganz stark in ihr und mit ihr, begleitet durch viele Lieder und Sprüche von Blumen und Schmetterlingen. Im Besonderen ist eine Löwenzahnwiese wie eine leuchtende Antwort der Erde auf das Sonnenlicht. Beobachten Sie es mit Ihren Kindern, wie aus der Sonnenblütenscheibe der Samenball wird und daraus viele, vom Wind getragene kleine Fallschirme entstehen, die sich wieder zur Erde senken – dies kann wie ein Bild und Gleichnis sein für das Himmelfahrtsund Pfingstereignis.  

Pfingsten

50 Tage nach Ostern

Zur Pfingstzeit sind es dann die Vögel, die wir in unsere Stimmung aufnehmen. Jedes Kind darf vor dem Pfingstfest eine kleine Pfingsttaube basteln und an einem Zweig mit nach Hause nehmen. Die Pfingsttaube ist das Symbol des heiligen Geistes.

Johanni, Sommerfest

Ein Höhepunkt des Kindergartens, und mit das umfangreichste aller Feste, ist das Sommerfest. Mit den Eltern werden im Garten Spiele aufgebaut, wie Hindernislauf, Sinnesparcour, Fische angeln, Brezel-Schnappen, Schatzberg, Schubkarrenrennen,… und zahlreiche Kuchen gebacken. Die Vorbereitungen auf das Sommerfest haben in den Gruppen und der Elternschaft einen langen Vorlauf. Es gibt ein kleines Festkomitee, im Kiga-Aktionskreis werden Ideen gesammelt und viele Hände tragen zum Gelingen dieses schönen Festes bei. Die festlich mit Blumen bekränzten Kinder, die Eltern und die ErzieherInnen aller Gruppen begegnen sich am Nachmittag dann im Garten bei Tanz, Spiel und Kaffee & Kuchen.  

Schulkinderausflug, Abschiedsfest

Ein wichtiges Ereignis gegen Ende des Kindergartenjahres ist für unsere „Sonnenkinder“ der gruppeninterne Schulkinderausflug. Ein kleines Grüppchen („nur wir, die Großen“) macht sich mit beiden jeweiligen Erzieherinnen auf den Weg, wo sie viele schöne Dinge erleben und Überraschungen entdecken. Jedes Kindergartenkind erwartet mit großer Spannung diesen besonderen Tag. Das Schulkinderabschiedsfest ist am letzten Tag vor den Sommerferien. Die künftigen Schulkinder dürfen ihren Eltern und der restlichen Gruppe ihr erübtes Puppenspiel und einen Reigen vorführen. An diesem letzten Kindergartentag dürfen die Kinder dann ihre hergestellten Schulkinderarbeiten stolz mit nach Hause tragen.