8-Klass-Spiel

8. Klassspiel "Ab heute heißt du Sarah"
8. Klassspiel "Ab heute heißt du Sarah"
8. Klassspiel "Ab heute heißt du Sarah"
8. Klassspiel "Ab heute heißt du Sarah"

Im Verlauf des 8. Schuljahres, das an vielen Waldorfschulen den Abschluss der Klassenlehrerzeit bedeutet, steht u.a. das Klassenspiel. Dieses wird im Allgemeinen zunächst im Deutschunterricht ausgewählt, durchgearbeitet und angelegt.

Ein reiche Auswahl an Stücken steht zur Verfügung: von den bekannten großen Dramen bis hin zu Schauspielen weniger bekannter Autoren und solchen Klassenspielen, die Kollegen für ihre Schüler selbst geschrieben und erfreulicherweise auch veröffentlicht haben. Zu Vorbereitung gehört meistens, dass man Texte kürzt, gegebenfalls auch einige Stellen umschreibt, vielleicht auch Rollen erfindet und einfügt. Kostüme werden genäht, Plakate gemalt und Kulissen hergestellt. Auch die Beleuchtung wird von Schülern übernommen. Bei großen Klassen gibt es meist eine Doppelbesetzung.

Die Probenarbeit regt Prozesse innerhalb der Klassengemeinschaft an, Höhen und Tiefen werden zusammen durchgestanden, aber gerade dadurch eine Vertiefung der Klassengemeinschaft erreicht. Große Freude und auch gegenseitigte Dankbarkeit runden diese Arbeit bei den Aufführungen ab.